Foto: Talbachklamm, Schladming

Waldbaden

"Mein Freund, der Baum", sang Alexandra vor Jahrzehnten, und seit einiger Zeit ist sogar wissenschaftlich erwiesen, was wir aus Erfahrung ohnehin schon wussten: Der Wald wirkt therapeutisch. Yoshifumi Miyazaki ist Japans führender Wissenschaftler im Bereich der Waldmedizin. Er fand heraus, dass bei Menschen, die einen Wald nur anschauten, der Stresshormonpegel bereits um 13,4 Prozent sank. Koreanische Forscher ließen 43 ältere Frauen eine Stunde lang durch den Wald spazieren und 19 Frauen Weiterlesen [...]
Spruchbild: Positive Wörter stärken Motivation, Denkleistung und Mitgefühl

Rede dich schlau

Vor einigen Jahren haben sich der Neurowissenschaftler Dr. Andrew Newberg und der Kommunikationsforscher Robert Waldmann zusammengetan. Sie konnten eindeutig nachweisen: Wenn wir Wörter benutzen, die wir als positiv empfinden – wie Liebe oder Frieden – können wir positiv beeinflussen, wie unser Gehirn funktioniert, z. B. wird unser logisches Denken verbessert. Dabei ist es egal, ob wir die Worte zu uns selbst oder zu anderen sagen. "Wohlfühlworte" machen uns schlauer! Newberg und Waldman Weiterlesen [...]
Buchcover: Mutig mit dem Herzen führen

Mutig mit dem Herzen führen

Lass dich inspirieren! Regina Schlager hat 2015 eine Online-Berufungskonferenz veranstaltet und moderiert. Die Gespräche, die sie dabei mit zehn Coaches, Beraterinnen und Therapeutinnen führte, sind nun in einem motivierenden Buch erschienen. Mit Mut und Herz den eigenen Weg zu gehen, ... ... dazu ermutigt Regina Schlager, und es freut mich sehr, dass ich eine ihrer Gesprächspartnerinnen sein durfte. Hol dir gleich jetzt die Leseprobe! Weiterlesen [...]
Kaffee

Das hab ich mir verdient.

"Na, Sie haben's aber schön", sage ich zu zwei Damen, die je ein Gläschen Sekt vor sich stehen haben, "Sie wissen, wie man das Leben feiert." Nach einer Schrecksekunde antwortet die Ältere: "Das habn mer uns au verdient." Ich bin nämlich im Schwabenland. Hier gelte es als Kompliment für eine Frau, hat mir jüngst eine Seminarteilnehmerin zugeraunt, wenn es von ihr heiße: "Die sieht ganz ab'gschafft aus." Das wäre mir dann doch zuviel. Aber sonst gefällt mir das Arbeitsethos der Schwaben, Weiterlesen [...]
Frau am Lotusteich

Atme dich gelassen

Stress? Ärger? Frustriert? Nervös? Die verlängerte Ausatmung beruhigt dein Herz und deinen Geist. Wenn das mal keine gute Nachricht ist ... Verlängerte Ausatmung: Detox Zuerst ein paar Fakten: Die Umgebungsluft enthält ca. 20 % Sauerstoff und 0,03 % Kohlensäure. Die Ausatmungsluft enthält ca. 17 % Sauerstoff und 3 - 4 % Kohlensäure. Mit dem Ausatmen wird der Körper buchstäblich entsäuert, und wer länger ausatmet, entgiftet auch stärker. Bei verlängerter Ausatmung enthält die Weiterlesen [...]
Spruchbild: Abenteuer finden dich nicht auf der Couch.

Geh raus!

Zugegeben, geliehene Abenteuer finden dich natürlich doch auf der Couch: Romane, Filme, deine Lieblingsserie. Dagegen dürfte ich als letzte etwas sagen, tauche ich doch selbst so gerne in tolle (und toll erzählte) Geschichten ein. Aber: Wie oft kann ein gutes Gespräch zehnmal spannender, weil relevanter für dein Leben sein, als der beste Thriller? Wie anregend kann es sein, durch eine Ausstellung zu schlendern, mit dem Fahrrad die Umgebung zu erkunden oder im Kochkurs etwas Neues auszuprobieren? Darum Weiterlesen [...]
Foto: Gesicht und Landschaft

Die 3 schädlichsten Mythen über Affirmationen

Wer sich persönlich entwickeln möchte, wird irgendwann über das Thema Affirmationen stolpern. Die bewirken häufig gar nichts oder entmutigen sogar. Woran das liegt und wie Affirmationen doch etwas bringen können, lässt sich gut an den drei schädlichsten Mythen darüber erkennen. Mythos 1: Affirmationen wirken immer - man muss sie nur oft genug wiederholen. Dieser Mythos beruht auf dem Glauben, dass sich alles ins Unterbewusstsein einprägt, was wir oft genug wiederholen. Vermutlich stimmt Weiterlesen [...]
Spruchbild: Früh aufstehen und die magische Morgenstunde nutzen

DAS macht mein Leben reicher (6) – und deines vielleicht auch :-)

Am Morgen ist der Tag noch weich und wir können ihm bewusst unseren Stempel aufprägen. Gleich nach dem Aufwachen schwingt das Gehirn noch in Alphawellen. In diesem Zustand lässt es zu, dass wir unser Inneres -  unser Denken, Fühlen und die Richtung, in die wir wollen - bewusst wählen und lenken. Wenig später, wenn das Gehirn im Alltagsmodus läuft, sind wir auf Autopilot geschaltet: Wir denken, fühlen und reagieren so, wie wir eben programmiert sind (durch Familie, Gesellschaft, frühere Weiterlesen [...]
2016.5

DAS macht mein Leben reicher (5) – deines vielleicht auch :-)

Heute saß ich schon früh am Rechner, und draußen war es dunkel. Bei einem unwillkürlichen Blick aus dem Fenster sah ich plötzlich, wie es dämmerte: schwarze Silhouetten, dahinter ein heller Schimmer und darüber, wie eine weißgoldene Kalligraphie, die schmale Mondsichel in einem wolkenlosen, noch nachtdunklen Himmel. Reine Schönheit. Trotzdem wandte ich mich ab, aber als ich meine Finger wieder auf die Tasten legte, wurde mir bewusst, was ich da tat. Statt zu schreiben, schaltete ich Weiterlesen [...]
Spruchbild: Raus gehen!

DAS macht mein Leben reicher (4) – deines vielleicht auch

Darüber weißt du ohnehin alles, stimmt's? So Tatsachen wie: Bewegung hält  dich geistig fit, viel mehr als jedes Gehirnjogging. Spätestens hinterher fühlst du dich gut. "Selbst an grauen Wintertagen haben Sie draußen noch 7000 Lux. Klar, das ist weit entfernt von den 100.000 Lux an wolkenfreien Sommertagen. Aber immer noch mehr als die zehnfache Lichtmenge, die man in geschlossenen Räumen hat, wo Lampenlicht maximal 500 Lux erreicht. Und weil keiner direkt in die Lampe guckt, weil Weiterlesen [...]