Schild: Neuanfang

Abschiedszauber: 2014 gut beenden

Auch dem Abschied wohnt ein Zauber inne. Ist der Schreibtisch, ist die Werkstatt aufgeräumt, fängst du am nächsten Morgen leichter mit dem Tagwerk an. Schließt du ein Jahr gut ab, gehst du unbeschwert und frohgemut ins nächste.

In den letzten Blogartikeln dieses Jahres teile ich meine drei Lieblingsmethoden mit dir, ein Jahr gut abzuschließen: Damit du einem erfüllten Jahr 2015 den besten Boden bereitest.

Abschiedszauber Nr. 1: Schaff Platz für Neues!

Wie viel sich wieder angesammelt hat in bald 365 Tagen. Nimm dir eine Viertelstunde, um durch dein Büro und durch die Wohnung, durch dein Haus zu schlendern. Sieh dich um, mit einem liebevollen Blick, und spüre, schaue hin: Was brauche ich nicht mehr?

Dann nimm dir eine Sache vor und miste aus, räum auf. Nimm dir eine Stunde oder eine Woche lang täglich 10 Minuten. Was du in der Zeit schaffst, das ist genug! Denn wenn du alles schaffen, alles ordnen, alles aufräumen willst, wirst du gar nicht erst anfangen. Stimmt’s?

Also, sei hübsch bescheiden und begnüge dich, zum Beispiel …

  • mit dem Kleiderschrank (oder auch nur mit der Sockenkiste),
  • mit der Küchenschublade, die so unübersichtlich geworden ist,
  • mit dem Zeitungsständer,
  • mit dem Desktop auf deinem PC,
  • mit einem Bücherregal.

Du könntest die 3-Kisten-Technik anwenden:

  1. Kiste: alles, was du behalten willst 
    Was da drin ist, räumst du am Ende schön auf.
  2. Kiste: alles, was weg kann
    Die Kiste leerst du in die Mülltonne, ohne einen weiteren Blick auf den Inhalt zu werfen.
  3. Kiste: was du vielleicht noch brauchen kannst
    Diese Kiste beschriftest du mit einem Verfalldatum, das im besten Fall nicht länger als ein Jahr in der Zukunft liegt. Dieses Datum notierst du in deinem Kalender. Dann verschließt du die Kiste und räumst sie dir aus den Augen (Keller, Dachboden, unters Bett …).
    Alles, was du im Lauf des nächsten Jahres brauchst, wirst du ja wieder aus der Kiste herausholen. Am Verfalltag leerst du dann den restlichen Inhalt in die Mülltonne, ohne noch einen Blick darauf zu werfen.

Dieselbe Technik kannst du natürlich auch digital auf deinem Computer anwenden, dann eben mit Ordnern statt Kisten.

Und falls du im kommenden Jahr von vornherein mehr loswerden als anhäufen willst, schenk dir doch diesen Kalender:

Foto Kalender: Weg damit! Entrümpeln für jeden Tag 2015

Also: Was räumst du auf? Was hast du weggeworfen oder verschenkt?

Ein Gedanke zu „Abschiedszauber: 2014 gut beenden

  1. Pingback: Abschiedszauber Nr. 3: Stück für Stück Lebensglück › Die Denkdiät

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)